Donnerstag, 15. Juli 2010

Haare, Haare, Haare - Meine Haarenzyklopädie


Ich bin außerordentlich glücklich über meine neuste Anschaffung! Klingt etwas komisch, besonders wenn der Titel dieses Posts eventuell in die Irre führt. Ich habe mich neulich, sparsam wie ich bin, bei brands4friends mit Tigi Haircare Produkten eingedeckt.
Meine Haare und ich, das ist eine lange schwierige und auch extrem heikle Beziehung. Seit eh und je bin ich mit meiner Frisur, meiner Haarfarbe usw. nicht zufrieden.Zu meiner ersten Unabhängigkeit nach meinem Abitur färbte ich mir das erste Mal komplett meine Haare. Vorher probierte ich mich mit schwarzen Strähnen in meinen blonden Haaren aus, mit leichten Rottönen, die sich immer wieder auswaschen ließen. Irgendwann war mir das zu fad und ich kaufte mir das unnatürlichste Rot und machte auf Enie van de Maiklokkjes (?). Dieses Rot wusch sich mit der Zeit aus, trotz Färbung und auch das störte mich, so dass ich mir mal wieder schwarze Strähnen hineinfärbte. Bis ich letztendlich, meine noch rot gefärbten Haare komplett schwarz einfärbte, zum Entsetzen meiner Eltern. Zu der Zeit war ich extrem glücklich mit meinen Haaren und dachte die Frisur für mich entdeckt zu haben. Doch dann kam nach 2 Jahren die Zeit des Grauens. Ich wollte keine schwarzen Haare mehr haben, das Nachfärben des Ansatzes ging mir auf die Nerven. Ich meldete mich bei Wella an und ließ mir die Haare leicht erhellen. Statt dem erhofften Blond wurden meine Haare wieder rot, klar ich hatte ja auch unter dem Schwarz noch rote Haare... Die Frisur stand mir gut, aber ich wollte doch unbedingt wieder meine Naturhaarfarbe haben... Ich meldete mich ein zweites Mal bei Wella an und die Friseurin bemerkte wohl meinen eisernen Willen und ließ mich mit Chlorpampe ca 2 Std auf dem Stuhl sitzen, bis sie mir endlich das stechende Zeug abwusch. Mir fiel nach und nach auf, dass da etwas nicht ganz richtig sein muss, denn die Haare fühlten sich extrem trocken an, obwohl sie noch nass vom Waschen waren. Meine Angst wurde auch noch bestätigt, als mir die nette Dame meine Haare trocken föhnte und mir dabei sämtliche Spitzen um die Ohren flogen, obwohl sie noch nicht mit dem Schneiden begonnen hatte. Meine Haare waren aber goldblond. Natürlich musste ich immer wieder meine Spitzen schneiden lassen bis das strohige endlich aus den Haaren war. Schlimm war das für mich damals, ich habe die teuersten Produkte gekauft und nichts hat geholfen. Heute sind meine Haare wieder gesund und haben ihre ursprüngliche Kraft erlangt, die Haare färbe ich mir so schnell nicht mehr!Aber einen Tipp habe ich, was das Entwirren der Haare angeht. Ich habe ja schon einiges ausprobiert, aber kein Produkt ist besser als das Tigi Haircare Catwalk Fast Fixx Spray! Die Haare fühlen sich danach wie nach einem Frisörbesuch an, sie sind weich und leicht und sie riechen auch wahnsinnig gut!


So sehe ich mittlerweile aus, also ganz normal. Aus der Knallrotenphase habe ich leider keine Bilder, damals besaß ich noch keine Digitalkamera. Genau in der Reihenfolge war meine Frisur.

Kommentare:

Fräulein Spatz: hat gesagt…

Das dritte und das letzte Bild sehen wirklich hübsch aus <3
So unterschiedlich, aber beides toll!

Liebst Iris

Jana hat gesagt…

Lol xD
Ich mag deinen Blog (:

JillePille hat gesagt…

wow´:)

Lea hat gesagt…

Ich finde die hellen Haare auf dem letzten Bild stehen dir am besten!


http://www.lmdiary.blogspot.com/

Just a lazy morning hat gesagt…

you're so beautiful!
like these random pics!
xoxo

Bérénice ♥ hat gesagt…

i love your septum :)